Aktuelles Pressemitteilung

Georg Günther zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union M-V gewählt


Die Junge Union (JU) Mecklenburg-Vorpommern wählte Georg Günther am Sonnabend zu ihrem neuen Landesvorsitzenden beim diesjährigen Landestag in Kaschow. Der 30-jährige Diplom-Finanzwirt und bisherige stellvertretende Landesvorsitzende wurde mit über 97 Prozent gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Franz-Robert Liskow MdL an. Liskow kandidierte nach sechs Jahren an der Spitze des größten politischen Jugendverbandes im Nordosten nicht erneut. Der aus Griebenow im Landkreis Vorpommern-Rügen stammende Georg Günther ist dort seit 2012 JU-Kreisvorsitzender. 

Inhaltlich drehte es sich beim Landestag der Jungen Union Mecklenburg-Vorpommern vor allem um die Kommunalwahl im nächsten Jahr und um die Lehrerausbildung im Land. Für den Kommunalwahlkampf hat die JU ein eigenes Kommunalwahlprogramm mit dem Titel „JUnge Ideen für unser Land“ erarbeitet.

Der neue Landesvorsitzende der JU M-V Georg Günther sagte: „Ich freue mich über das Ergebnis und das Vertrauen der Mitglieder für die kommenden zwei Jahre. Mein klares Ziel wird es sein, die JU Mecklenburg-Vorpommern fit für die Kommunal- und Europawahlen zu machen. Möglichst viele junge Kandidaten sollen auf den Listen der CDU kandidieren. Den Anspruch, unsere Generation zu vertreten, wollen wir verstärkt nach außen tragen.“

Der scheidende JU-Vorsitzende Franz-Robert Liskow MdL sagte: „Ich bin sehr dankbar, dass ich den Verband seit 2012 führen durfte und einige politische Akzente setzen und Diskussionen starten konnte. Ich werde mich zukünftig mehr auf mein Amt als CDU-Kreisvorsitzender in Vorpommern-Greifswald konzentrieren.“

Dem neuen Landesvorstand gehören neben dem neuen Landesvorsitzenden Georg Günther (Vorpommern-Rügen) die Stellvertreter Tom Brüggert (Nordwestmecklenburg) und Florian Stahlkopf (Vorpommern-Greifswald), der Schatzmeister Hannes Dettmann (Landkreis Rostock) sowie die BeisitzerHannes Campe (Vorpommern-Greifswald), Lukas Jessel (Ludwigslust-Parchim), Steven Giermann (Mecklenburgische Seenplatte), Sebastian Hafemeister (Schwerin), Lisa Pahnke Mecklenburgische Seenplatte, Franziska Richert ( Rostock) und Maximilian Schwarz  an.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*