Aktuelles Allgemein Pressemitteilung

Georg Günther: „5G muss flächendeckender Standard für Mobilfunk werden“

Zur aktuellen Diskussion um die Vergabe und den geplanten Ausbau des 5G-Netzes äußert sich der Landesvorsitzende der Jungen Union Mecklenburg-Vorpommern, Georg Günther, wie folgt:


„Es ist unstrittig, dass 5G der Mobilfunkstandard in den kommenden Jahren sein wird. Ich warne die Bundesregierung und die Mobilfunkanbieter davor, diese Schlüsseltechnologie zu verschlafen. Bereits der Ausbau eines flächendeckenden Netzes von LTE-Funkmasten hat nicht gut funktioniert und es kommt, besonders im ländlichen Raum, immer wieder zu Funkunterbrechungen“, so Günther heute.

„Der Ausbau von 5G wird zukünftig die Verbreitung von neunen Arbeitsmodellen, Wirtschaftsansiedlungen oder Innovation fördern. Das ortsunabhängige Arbeiten ist seit Jahren auf dem Vormarsch, daher sollten wir diesen Trend nicht verpassen. Ich sehe die Bundesregierung sowie das landeseigene Digitalisierungsministerium in der Pflicht, sich entsprechend dafür einzusetzen“, erläutert Günther abschließend.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*